Alfred Fresin

Alfred Fresin studierte Sozialwissenschaften, Philosophie und Industrietechnik.

Er beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit dem Wirken des Kapitalismus in ökonomischer und politischer Hinsicht. In den letzten Jahren widmete er sich vor allem zwei Fragen:

Wie könnte eine Gesellschaft jenseits des Kapitalismus organisiert sein? 
Wie kommt der Kapitalismus an sein Ende?

Die erste Frage versucht Alfred Fresin mit dem Buch „Die bedürfnisorientierte Versorgungswirtschaft – eine Alternative zur Marktwirtschaft“ (2005) zu beantworten. Er skizziert eine Gesellschaft, die nicht auf den marktwirtschaftlichen Prinzipien Markt, Preis und Lohnarbeit fußt und ohne Tausch und  Geld funktioniert.

Das PDF entspricht der geringfügig korrigierten Fassung aus dem Jahr 2008.

Die bedürfnisorientierte Versorgungswirtschaft – Eine Alternative zur Marktwirtschaft

Hier klicken zum pdf

Der zweiten Frage widmet sich Alfred Fresin in dem Buch „Wie kommt der Kapitalismus an sein Ende?“ (2019). 

Darin geht es um eine kritische Auseinandersetzung mit Vorstellungen von Kapitalismuskritikern hinsichtlich des Endes des Kapitalismus und mit praktizierten Versuchen, diesen zu überwinden.

Nach einer Zusammenfassung der daraus resultierenden wichtigsten Erkenntnisse wird erläutert, wie der Kapitalismus tatsächlich an sein Ende käme.

Wie kommt der Kapitalismus an sein Ende – Kritik an Vorstellungen zum Abgang dieser Ökonomie

Hier klicken zum pdf